Über Tatratea

TATRATEA, ursprünglich Tatraner Tee, wurde 2010mit einer originellen Flasche gekrönt, die gleich zur Ikone wurde. ITQI Superior Taste Award Brussel 2010, 2 Medaillen aus International Spirits Challenge London, BTI Bronze aus Chicago, red dot, Pentawards, Der goldene Nagel, das stellt jedoch nur ein Teil der Auszeichnungen dar, die TATRATEA seit dem Anfang für seinen ausgezeichneten Geschmack und sein Design gewonnen hat. Das erste originelle Alkoholgetränk auf Tee-Basis in der Slowakei ist somit für den Export bereit.

Entstehungsgeschichte

Kehren wir jedoch zuerst zum Anfang zurück. Wenn Sie die Hohe Tatra und deren „Räuber-Bergasthöfe“ besuchen, wird Ihnen in jedem von ihnen als Aperitif ihre Spezialität angeboten – einen heißer Tee aus Tatra-Kräutern, mit konzentrierten Alkohol und süßen Honig übergossen. Die Idee wurde von Ing. Ján Semanák, Geschäftsführer der Gesellschaft KARLOFF weiter entwickelt und Anfang 2004 wurde Tataner Tee 52% Original in der Verbraucherpackung auf den Markt gebracht. Anfang 2010 haben die Schöpfer das Redesign der Flache genehmigt und den Namen auf TATRATEA umgewandelt. Die Produktreihe TATRATEA besteht aus 5 Produkten mit verschiedenem Geschmack (z.B. Zitrus, Pfirsich, Waldfrüchte) und unterschiedlichem Alkoholgehalt. Die Basis jeder Produktvariante stellt jedoch TATRATEA/ Tatraner Tee Original dar, der Tee-Mazerate und Kräuter-/Obst-Extrakte enthält.

Firma KARLOFF GmbH

Firma Karloff s.r.o. Kezmarok wurde im Jahr 2002 gegründet und stellt seither  hochwertige alkoholische Getränke auf natürlicher Basis her. Im vergangenen Jahr erreichte die Produktion eine Grenze von 500.000 Flaschen pro Jahr. In der Slowakei gehören zu den Kunden verschiedene Großhändler und Einzelhändler, Catering-Firmen / Restaurants, Bars und große internationale Ketten. Die Produkte werden in Österreich, in der Slowakei, Tschechische Republik und ab 2011 auch in Großbritannien, Deutschland und den USA verkauft.

Auszeichnungen für TATRATEA im Jahr 2010

  • ITQI Superior Taste Award Brussel
  • red dot 2010
  • Pentaward - Goldmedaille
  • Grand Prix - SIAL Trends & Innovations
  • International Spirits Challenge - Empfehlung & Bronzemedaille
  • Beverage Tasting Institute Chicago - Bronzemedaille
  • Der goldene Nagel 2010, Slowakei
  • European Design Award - Bronzemedaille
  • Slovenian Packaging Oscar 2010
  • Best Drink 2010, Ukraine

Die Auszeichnungen wurden von der Gastronomiebranche und anderseits aus Design-Welt verleihen. Aus gastronomischer Sicht gilt die Auszeichnung SUPERIOR TASTE AWARD, ITQI (das Internationale Institut für Geschmack  und Qualität), deren Verleihung in Brüssel stattfand, als besonders interessant. Sie bedeutet etwas wie Michelin für Restaurants. Eine weitere Anerkennung stellen 2 Medaillen aus dem Wettbewerb International Spirits Challenge 2010, dar, der in London stattfand und auf Spirituosen spezialisiert ist. Am Ende des Jahres wurde TATRATEA auch mit einer Bronzemedaille von BTI Chicago ausgezeichnet.

Das neue Design der Flasche wurde auch mit anderen angesehenen Design-Preisen wie dem deutschen red dot-Preis 2010, dem europäischen European Design Award, dem slowakischen Goldenen Nagel zusammen mit ART PRIX, dem weltweiten Pentawards, oder dem slowenischen Oskar für Verpackung und anderen geehrt.

Um verstehen und schätzen zu können, worum es sich bei diesen Design-Innovationen handelt, muss man zuerst die gesamte Idee des schöpferischen Prozesses erläutern und nahe bringen.

TATRATEA Design

Flasche

Das Ziel beim Kreieren der neuen Flasche war eine klare und unvergleichbare Erkennbarkeit ihrer Silhouette. Das Design sollte zusätzlich etwas aus dem Leben vom Tatraer Tee beinhalten. Die Lösung stellte die Flasche in Form einer Thermosflasche dar. Dem folgte die Suche nach idealen Proportionen und der Vorbereitung von Modellen der Flasche, ohne die es überhaupt nicht möglich gewesen wäre. Den unabdingbaren Bestandteil der Arbeit am neuen Glas-Design stellte das Schaffen des Verschlusses dar. Er sollte nämlich adäquat die ,,halslose“ Form akzentuieren, was die Designer gezwungen hatte, bis an die Grenze der technologischen Möglichkeiten seiner Proportionen zu gehen. Dank dem persönlichen Einsatz der Leitung der Gesellschaft KARLOFF ist es gelungen, einen Hersteller zu finden, der fähig war, alle Vorstellungen über Qualität und der zu verwendenden Technologien exakt nach den Vorstellungen der Schöpfer und des Auftraggebers zu erfüllen.

Grafik

Was die Grafik betrifft, hat seit den Anfängen der Buchstabe T als Tatra oder Tea als Tee dominiert, was sich im Laufe der Schöpfung zum dominanten dekorativen Symbol wurde, das aus traditioneller Holzschnitzerei, Volksgeschmeidemacherei und anderen Handwerken inspirierten Elementen gebildet wurde. Die Initiale beinhaltet Solarsymbole des Lebenskreislaufs, Symbole von Liebe, Glück, Fruchtbarkeit u.Ä. Statt das Produkt durch  verschiedene Zaubersprüche wie ,,ursprüngliche Rezeptur“ oder „ausgewogener Geschmack“ zu beschreiben, wurde ein Werbeslogan entworfen, der die Essenz der Marke prägnant ausdrückt, und zwar ,,Starkes Original aus dem Herz der Tatra“. In dieser Etappe sind die Schöpfer zum Ende gelangt, dass das wunderschönste und reinste Ergebnis nicht durch eine Vignette, sondern durch den unmittelbaren Bedruck der farbigen Flasche erreicht wird.

Farbigkeit

Die einzelnen Sorten von TATRATEA werden durch die Farbe unterschieden, damit alles auf den ersten Blick klar wird. So zeichnet das limettengrüne Glas von TATRATEA 32 % den Zitrusgeschmack vor. Die Pfirsich-Farbe von TATRATEA 42 % wird von Extrakten aus Pfirsichen und weißem Tee hervorgerufen. Famoser TATRATEA 52% mit dem Extrakt aus schwarzem Tee ist, ist wie sollte es anders sein, in eine elegante schwarze Flasche gefüllt. Waldfrüchte werden durch TATRATEA 62 % im Glas mit der Farbe von Waldfrüchten vergegenwärtigt. Und Titan, der schärfste TATRATEA 72 %, ist in metallischer Titan-Ausführung hergestellt.

Einmalige Liköre schmecken aus den neuen Flaschen noch besser, da man zuerst mit den Augen isst/trinkt. Die Gesellschaft KARLOFF glaubt, die neue Flasche werde TATRATEA einen Weg auch zu den Auslandsmärkten erschließen und dadurch ermöglichen, ein Stück der Slowakei in der gesamten Welt zu genießen.